Frieden     Sicherheit    Abrüstung
Logo

www.nachtwei.de

Genauer Hinsehen: Sicherheitslage Afghanistan (Lageberichte + Einzelmeldungen) bis 2016
Navigation Themen
Navigation Publ.-Typ
Publikationstyp
•  Pressemitteilung (316)
•  Veranstaltungen (6)
•  Pressespiegel (19)
•  Bericht (270)
•  Artikel (157)
•  Aktuelle Stunde (2)
•  Antrag (58)
•  Presse-Link (108)
•  Interview (57)
•  Rede (109)
•  Große Anfrage (4)
•  Kleine Anfrage (31)
•  Fragestunde (1)
•  Tagebuch (48)
•  Offener Brief (23)
•  Persönliche Erklärung (6)
•  Veranstaltungstipp (6)
•  Vortrag (15)
•  Stellungnahme (60)
•  Weblink (17)
•  Aufruf (5)
•  Dokumentiert (35)

Internationale Politik und Regionen
Browse in:  Alle(s) » Meine Themen » Internationale Politik und Regionen

Meine Podien und Vorträge zur Friedens- und Sicherheitspolitik im November

Veröffentlicht von: Nachtwei am 8. November 2015 11:55:26 +01:00 (6668 Aufrufe)

In Magdeburg, Berlin, Greven, Loccum, Münster, Villigst, Neudietendorf und Nottuln bin ich in den nächsten Wochen an Podien beteiligt oder halte ich Vorträge. Hier nähere Informationen. 

Meine Podien und Vorträge zur Friedens- und Sicherheitspolitik im November

04.11., 19.30 Uhr Münster, Amnesty International und Volkshochschule Münster:

Podium „14 Jahre Bundeswehreinsatz in Afghanistan: Bestandsaufnahme Menschenrechte“ mit

Sharif Asadi und Nicole Sommer, beide Verein Afghan Peacemaker

Selmin Caliskan, AI-Generalsekretärin

Titus Dittmann, Unternehmer, Initiator von „skate-aid“

Markus Nurischad, Oberstleutnant d. Res.

Winfried Nachtwei

Moderation: Andrea Hansen

Ort: LWL Landeshaus, Plenarsaal (über 100 TeilnehmerInnen)

10.11., 18.30 Uhr Magdeburg, Ökumenische Friedensdekade:

Frieden zwischen Bergpredigt und Realpolitik“ – ein Podium zur aktuellen Pazifismusdebatte mit

Dr. Elisabeth Raiser, Vorsitzende von Aktion Sühnezeichen/Friedensdienste

Prof. Michael Haspel, Ev. Akademie Thüringen

PD Dr. Thomas Nauerth, Internationaler Versöhnungsbund

Winfried Nachtwei

Moderation: Joachim Garstecki, Ökumenischer Arbeitskreis

Ort: Magdeburger Dom (Große Sacristei)

(http://www.eeblsa.de/images/downloads/Flyer-Friedensdekade2015.pdf )

12.11., 10.00-19.00 Uhr Berlin, Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr und Molinari-Stiftung des Dt. Bundeswehrverbandes:

Zeitzeugenforum „60 Jahre Bundeswehr“,

15.45 Uhr Podium „Schlagkräftige Bundeswehr 2020“ mit

Dr. Hans-Peter Bartels, Wehrbeauftragter des Dt. Bundestages

Oberstleutnant André Wüstner, Bundesvorsitzender Dt. Bundeswehrverband

Winfried Nachtwei

Moderation: Prof. Manfred Görtemaker

Ort: Intercity Hotel Berlin Hauptbahnhof

15.11., 11.30 Uhr Greven:

Volkstrauertag 2015 – Gedenkstunde für den Frieden,

Ansprache von Winfried Nachtwei: „Nie wieder!“ Nie wieder? Verantwortung zum Schutz vor Krieg und Massengewalt

Ort: Rathaus der Stadt Greven

(http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Greven/2167776-Volkstrauertag-Winfried-Nachtwei-spricht-im-Rathaus-Schutz-vor-Krieg-und-Massengewalt )

16.-18.11., Evangelische Akademie Loccum,

Tagung „Friedens- und Außenpolitik im neuen Weißbuch“:

16.11., 15.45 Uhr Referat von Winfried Nachtwei: „Welche Ergebnisse hat die Konsultationsphase zu zivilen Aspekten im neuen Weißbuch bislang hervorgebracht? Welcher Klärungsbedarf besteht weiterhin?“

Programm: http://www.loccum.de/programm/p1567.pdf

19.11., Münster, 19.30 Uhr, Bund Katholischer Unternehmer/Diözesangruppe Münster gemeinsam mit der Katholischen Friedensstiftung: „Friede ist gut fürs Geschäft!“ Impulsvorträge von Prof. Heinz-Gerhard Justenhoven, Direktor des Instituts für Theologie und Frieden/Vorstand der Katholischen Friedensstiftung, und Winfried Nachtwei

Ort: Liudgerhaus, Überwasserkirchplatz 3

(http://www.katholische-friedensstiftung.de/images/downloads/Einladung_muenster.pdf )

27.-29.11., Evangelische Akademie Villigst bei Schwerte/Ruhr

XXIX. (29.) Villigster Afghanistan-Tagung „Freundschaft verpflichtet … 100 Jahre deutsch-afghanische Beziehungen

(http://www.kircheundgesellschaft.de/veranstaltungen/einzelansicht/?tx_events_pi1[event]=1191 )

27.-29.11., Evangelische Akademie Thüringen in Neudietendorf bei Erfurt:

Internationale Krisenprävention“,

28.11., 16.00 Uhr Workshop 2: „Zur Wirksamkeit ziviler und militärischer Instrumente der Prävention“ mit Brigadegeneral Kay Brinkmann, bis Oktober Senior Military Advisor UNAMA Kabul, und Winfried Nachtwei

29.11., 11.00 Uhr Podium: „Prävention wirksamer planen und gestalten“

Ort: Zinzendorfhaus in Neudietendorf

(Programm: http://www.ev-akademie-thueringen.de/Akademie/programm/index.php?we_objectID=1005 )

30.11., Friedensinitiative Nottuln, Krs. Coesfeld

19.00 Uhr „Afghanistan – eine kritische Bilanz. Die Welt – ein drohendes Chaos. Die UNO – handlungsunfähig“ mit

Andreas Zumach, Journalist Genf

Winfried Nachtwei

Ort: Nottuln, Alte Amtmannei


Publikationsliste
Vortragsangebot zu Riga-Deportationen, Ghetto Riga + Dt. Riga-Komitee

Ende 1941/Anfang 1942 rollten Deportationszüge aus Deutschland und Österreich nach Riga.

1989 stieß ich auf die Spuren der verschleppten jüdischen Frauen, Männer und Kinder.

Mit meinem bebilderten Vortrag "Nachbarn von nebenan - verschollen in Riga" stehe ich gern für Erinnerungsveranstaltungen und Schulen zur Verfügung. (Anlage)

Vorstellung der "Toolbox Krisenmanagement"

Von der zivilen Krisenprävention bis zum Peacebuilding: Die 53-seitige Broschüre stellt kompakt und klar auf jeweils einer Themenseite Prinzipien, Akteure und Instrumente des Krisenmanagements vor. Bei einem Kolloquium im Bundestag in Berlin wurde die Schrift einem Fachpublikum vorgestellt. Erstellt von AutorInnen des Zentrums Internationale Friedenseinsätze ZIF und der Stiftung Wissenschaft und Politik SWP ist die "Toolbox" ein wichtiger Beitrag zur friedens- und sicherheitspolitischen Grundbildung auf einem Politikfeld, wo die Analphabetenrate in der Gesellschaft, aber auch in Medien und Politik sehr hoch ist. ... www.zif-berlin.de

zif
Auf dem Foto überreicht W. Nachtwei den AutorInnen seine 2008 erschienene Broschüre zur Zivilen Krisenprävention und Friedensförderung.

Mehr zur Rolle zivilgesellschaftlicher Akteure bei der zivilen Konfliktbearbeitung u.a.:

Tagebuch
    • Meine persönlichen Jahresrückblicke + Kurzmeldungen zur Friedens- und Sicherheitspolitik (Nr. 1-50 im Tagebuchformat)

[Login]