Frieden     Sicherheit    Abrüstung
Logo

www.nachtwei.de

Genauer Hinsehen: Sicherheitslage Afghanistan (Lageberichte + Einzelmeldungen) bis 2017
Navigation Themen
Navigation Publ.-Typ
Publikationstyp
•  Pressemitteilung (316)
•  Veranstaltungen (6)
•  Pressespiegel (19)
•  Bericht + (303)
•  Artikel (172)
•  Aktuelle Stunde (2)
•  Antrag (58)
•  Presse-Link (108)
•  Interview (58)
•  Rede (109)
•  Große Anfrage (4)
•  Kleine Anfrage (31)
•  Fragestunde (1)
•  Tagebuch (48)
•  Offener Brief (25)
•  Persönliche Erklärung (6)
•  Veranstaltungstipp (6)
•  Vortrag (15)
•  Stellungnahme (60)
•  Weblink (17)
•  Aufruf (5)
•  Dokumentiert (35)

Wichtige Neuerscheinung zur rechten Zeit: "Am Hindukusch - und weiter? Erfahrungen, Bilanzen, Ausblicke"

Veröffentlicht von: Nachtwei am 2. April 2015 08:42:46 +01:00 (11502 Aufrufe)

Endlich ein Sammelband, in dem aus verschiedenen Perspektiven eine Bilanz des Afghanistaneinsatzes gezogen wird - von zwanzig Praktikern, Verantwortlichen, Begleitern des Einsatzes, erfahrungsreich wie (selbst-)kritisch, um zu LERNEN. Ich bin einer der Autoren. 

Präsentation der Neuerscheinung zur rechten Zeit

„Am Hindukusch – und weiter? Die Bundeswehr im Auslandseinsatz: Erfahrungen, Bilanzen, Ausblicke“, hrg. von Rainer L. Glatz und Rolf Tophoven,
am 23. April 2015 um 11:00 Uhr im Veranstaltungssaal in der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) in Berlin (Friederichstrasse 50 / Checkpoint Charlie, 10117 Berlin) durch MdB Dr. Hans-Peter Bartels, Vorsitzender des Verteidigungsausschusses und künftiger Wehrbeauftragter des Deutschen Bundestages.
Nach Grußworten von Dr. Jürgen Krings, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Inneren, und Thomas Krüger, Präsident der bpb, Buchpräsentation durch MdB Dr. Bartels, Podiumsdiskussion mit MdB Dr. Bartels und den Herausgebern (Glatz/Tophoven) sowie zwei der AutorenInnen (Gack/Dr. Seiffert). Näheres und Anmeldung unter:http://www.bpb.de/veranstaltungen/format/203930/am-hindukusch-und-weiter

Am Hindukusch – und weiter?

Die Bundeswehr im Auslandseinsatz: Erfahrungen, Bilanzen, Ausblicke.

Inhaltsverzeichnis (Stand Ende 2014)

Egon Ramms – Grußwort

Rainer L. Glatz – Vorwort

Sicherheitspolitische Einführung

Kai Hirschmann – Staatszerfall und regionale Instabilitäten: Die zentralen sicherheitspolitischen Herausforderungen der Gegenwart

Einsatzerfahrungen

Egon Ramms – Erfahrungen eines NATO-Kommandeurs – Was bedeutet „Vernetzte Sicherheit“ ganz konkret?

Rainer L. Glatz – International Security Assistance Force (ISAF) – Erfahrungen im Afghanistan-Einsatz

Jörg Vollmer – Erfahrungen als zweimaliger Kommandeur des Regionalkommandos NORD in den Jahren 2009, 2013 und 2014

Hans-Christoph Grohmann – Entscheidungssituationen. Führen im Einsatz und im Gefecht – Erfahrungen als Kommandeur der Quick Reaction Force (QRF) in Nordafghanistan

Jan Hecht – Afghanistan mit vollem Einsatz – Erfahrungen eines Panzergrenadierzugführers

Anja Seiffert – „Willkommen in meiner Welt“ – Einsatzsoldaten und Heimatgesellschaft

Karl-Heinz Biesold – Einsatzfolgen/PTBS

Auslandseinsätze – ISAF und der Wandel der Bundeswehr

Bernhard Chiari – Mars und Venus. Der Afghanistan-Einsatz und die Bundeswehr in historischer Perspektive

Rolf Tophoven – Feindbild Taliban - die Bundeswehr im Visier der Aufständischen

Suzana  Lipovac – Zwei Welten – ein Ziel?! – Erfahrungen einer deutschen Hilfsorganisation im Rahmen der zivil-militärischen Zusammenarbeit

Gerhard Arnold – Auslandseinsätze der Bundeswehr – Ethische Zugänge

Rainer L. Glatz – Führen im Einsatz – Verantwortung über Leben und Tod – Eine berufsethische Annäherung

Arno Tappe – Aspekte zur Geschichte und zum Aufbau der interkulturellen Ausbildung und Beratung für die Auslandseinsätze der Bundeswehr

Afghanistan und die Medien

Rolf Tophoven – Von Mazar-e-Sharif bis OP NORTH: Impressionen und Einschätzungen

Uli Gack – Nach Kunduz kommt man nur zum Sterben – Nachruf auf ein deutsches Experiment in Nordafghanistan

Christian Thiels – In weiter Ferne so nah – Auslandseinsätze der Bundeswehr in Tagesschau, Tagesthemen und bei tagesschau.de

Thomas Wiegold – Freundliches Desinteresse? Die Einsätze der Bundeswehr im Spiel der Öffentlichkeit

Perspektiven deutscher Sicherheitspolitik

Winfried Nachtwei – Die Politik und Afghanistan: Persönliche Bilanz und Ausblick eines politischen Auftraggebers

Martin Zapfe – Nach Kabul und Krim – Deutschland in NATO und EU

Markus Kaim – Vom  „Sicherheitsanbieter“ zum „Sicherheitsberater“ - Zur Zukunft der Auslandseinsätze der Bundeswehr

Eric Gujer – Auftrag Beschäftigungstherapie? Die Bundeswehr in Afrika und die Zukunft deutscher Auslandseinsätze

Rainer L. Glatz – Schlusswort

Anhang – Liste der Auslandseinsätze der Bundeswehr

Anhang – Liste der humanitären Einsätze der Bundeswehr im In- und Ausland

Karte – Graphische Darstellung der Auslandseinsätze der Bundeswehr

 


Publikationsliste
Vortragsangebot zu Riga-Deportationen, Ghetto Riga + Dt. Riga-Komitee

Ende 1941/Anfang 1942 rollten Deportationszüge aus Deutschland und Österreich nach Riga.

1989 stieß ich auf die Spuren der verschleppten jüdischen Frauen, Männer und Kinder.

Mit meinem bebilderten Vortrag "Nachbarn von nebenan - verschollen in Riga" stehe ich gern für Erinnerungsveranstaltungen und Schulen zur Verfügung. (Anlage)

Vorstellung der "Toolbox Krisenmanagement"

Von der zivilen Krisenprävention bis zum Peacebuilding: Die 53-seitige Broschüre stellt kompakt und klar auf jeweils einer Themenseite Prinzipien, Akteure und Instrumente des Krisenmanagements vor. Bei einem Kolloquium im Bundestag in Berlin wurde die Schrift einem Fachpublikum vorgestellt. Erstellt von AutorInnen des Zentrums Internationale Friedenseinsätze ZIF und der Stiftung Wissenschaft und Politik SWP ist die "Toolbox" ein wichtiger Beitrag zur friedens- und sicherheitspolitischen Grundbildung auf einem Politikfeld, wo die Analphabetenrate in der Gesellschaft, aber auch in Medien und Politik sehr hoch ist. ... www.zif-berlin.de

zif
Auf dem Foto überreicht W. Nachtwei den AutorInnen seine 2008 erschienene Broschüre zur Zivilen Krisenprävention und Friedensförderung.

Mehr zur Rolle zivilgesellschaftlicher Akteure bei der zivilen Konfliktbearbeitung u.a.:

Tagebuch
    • Meine persönlichen Jahresrückblicke + Kurzmeldungen zur Friedens- und Sicherheitspolitik (Nr. 1-50 im Tagebuchformat)

[Login]