Frieden     Sicherheit    Abrüstung
Logo

www.nachtwei.de

Genauer Hinsehen: Sicherheitslage Afghanistan (Lageberichte + Einzelmeldungen) bis 2017
Navigation Themen
Navigation Publ.-Typ
Publikationstyp
•  Pressemitteilung (317)
•  Veranstaltungen (6)
•  Pressespiegel (19)
•  Bericht + (330)
•  Artikel (186)
•  Aktuelle Stunde (2)
•  Antrag (58)
•  Presse-Link (108)
•  Interview (59)
•  Rede (110)
•  Große Anfrage (4)
•  Kleine Anfrage (31)
•  Fragestunde (1)
•  Tagebuch (48)
•  Offener Brief (25)
•  Persönliche Erklärung (6)
•  Veranstaltungstipp (6)
•  Vortrag (18)
•  Stellungnahme (60)
•  Weblink (17)
•  Aufruf (5)
•  Dokumentiert (35)

Bericht von Winfried Nachtwei
Browse in:  Alle(s) » Publikationstyp » Bericht

Meine ehrenamtlichen Beratungsfunktionen: Weiter geht`s!

Veröffentlicht von: Nachtwei am 14. November 2018 10:21:54 +01:00 (1647 Aufrufe)

Auch wenn mich die turbulente Weltentwicklung überfordert, pflege ich noch verschiedene Kompetenzinseln. Die sind offenbar weiterhin gefragt. Hier die aktuellen Beirats-Berufungen.

Meine ehrenamtlichen Beratungsfunktionen: weiter geht`s!

Winfried Nachtwei (11/2018)

Erneut wurde ich für weitere vier Jahre in ehrenamtliche Beratungsorgane der Bundesregierung berufen: in den

- Beirat Zivile Krisenprävention durch Staatssekretär Andreas Michaelis/Auswärtiges Amt (https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/den-frieden-in-der-welt-foerdern-453134 ,

- Beirat für Fragen der Inneren Führung durch Verteidigungsministerin von der Leyen. (https://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/start/streitkraefte/grundlagen/innere_fuehrung/beirat/!ut/p/z1/hY_RC4IwEMb_I2-bpfbokkBQMY1qe4mhwwzbZCzpoT--jaC36B4-uO-7-x0HHM7AlVjGQdhRKzG5nvHoQpPiUJANIYd6m6G8DCnFe0JWiMARTv9GuIvRj0oRtL0E5hjxL0aIQ2iBA-9l0GklrVcrlR2dDkZYbYJZGzv55GGMS4KxB4ZwRnH8PYVfKWu2ZYTjOMtp44E3sYjnd1d0_mlgV6H6Sda6Sz_GfN8lVbUe3hM_1YY!/dz/d5/L2dBISEvZ0FBIS9nQSEh/#Z7_B8LTL2922TPCD0IM3BB1Q22313

Dem Beirat Zivile Krisenprävention gehöre ich seit seiner Gründung 2005 an, erst als Vertreter der grünen Fraktion, dann ab 2009 als Vollmitglied, ab 2011 als Ko-Vorsitzender zusammen mit Dr. Jörn Grävingholt vom Deutschen Institut für Entwicklungspolitik. Zuletzt wirkte der Beirat nicht unerheblich an der Entstehung der neuen Leitlinien „Krisen verhindern, Konflikte bearbeiten, Frieden fördern“ der Bundesregierung mit.

Im Beirat Innere Führung leitete ich seit 2010 erst eine Arbeitsgruppe zu Posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS), dann zu Einsatzrückkehren und –folgen (diese mit Generalleutnant. a.D. Rainer Glatz). Ein letzter Schwerpunkt war der Konsultationsprozess zum aktualisierten Traditionserlass.

In beiden Beiräten begegnete ich vielfältigen Kompetenzen und erlebte ausgesprochen fruchtbare Beratungen, die in unabhängige, kritisch-konstruktive Empfehlungen mündeten. Dass die Beiräte keinen Rechtsanspruch auf Befolgung ihrer Empfehlungen haben und sich nicht in Haftung für die Gesamtpolitik der Bundesregierung sehen, liegt auf der Hand.

Weitere Beratungsfunktionen:

- Im Rahmen der Beratungen zum neuen Grundsatzprogramm der Grünen berief mich der Bundesvorstand in die Impulsgruppe 5 zur internationalen Politik. Hier erstellte ich etliche Impulspapiere zum Themenfeld Frieden und Sicherheit.

- Zuvor erneute Berufung

in den Beirat der Katholischen Friedensstiftung Hamburg (https://www.katholische-friedensstiftung.de/ )

und in den Fachbeirat „Europa/Transatlantik“ der Heinrich-Böll-Stiftung ( https://www.boell.de/de/navigation/struktur-2230.html )


Publikationsliste
Vortragsangebot zu Riga-Deportationen, Ghetto Riga + Dt. Riga-Komitee

Ende 1941/Anfang 1942 rollten Deportationszüge aus Deutschland und Österreich nach Riga.

1989 stieß ich auf die Spuren der verschleppten jüdischen Frauen, Männer und Kinder.

Mit meinem bebilderten Vortrag "Nachbarn von nebenan - verschollen in Riga" stehe ich gern für Erinnerungsveranstaltungen und Schulen zur Verfügung. (Anlage)

Vorstellung der "Toolbox Krisenmanagement"

Von der zivilen Krisenprävention bis zum Peacebuilding: Die 53-seitige Broschüre stellt kompakt und klar auf jeweils einer Themenseite Prinzipien, Akteure und Instrumente des Krisenmanagements vor. Bei einem Kolloquium im Bundestag in Berlin wurde die Schrift einem Fachpublikum vorgestellt. Erstellt von AutorInnen des Zentrums Internationale Friedenseinsätze ZIF und der Stiftung Wissenschaft und Politik SWP ist die "Toolbox" ein wichtiger Beitrag zur friedens- und sicherheitspolitischen Grundbildung auf einem Politikfeld, wo die Analphabetenrate in der Gesellschaft, aber auch in Medien und Politik sehr hoch ist. ... www.zif-berlin.de

zif
Auf dem Foto überreicht W. Nachtwei den AutorInnen seine 2008 erschienene Broschüre zur Zivilen Krisenprävention und Friedensförderung.

Mehr zur Rolle zivilgesellschaftlicher Akteure bei der zivilen Konfliktbearbeitung u.a.:

Tagebuch
    • Meine persönlichen Jahresrückblicke + Kurzmeldungen zur Friedens- und Sicherheitspolitik (Nr. 1-50 im Tagebuchformat)

[Login]