Frieden     Sicherheit    Abrüstung
Logo

www.nachtwei.de

Genauer Hinsehen: Sicherheitslage Afghanistan (Lageberichte + Einzelmeldungen) bis 2016
Navigation Themen
Navigation Publ.-Typ
Publikationstyp
•  Pressemitteilung (316)
•  Veranstaltungen (6)
•  Pressespiegel (19)
•  Bericht (277)
•  Artikel (162)
•  Aktuelle Stunde (2)
•  Antrag (58)
•  Presse-Link (108)
•  Interview (57)
•  Rede (109)
•  Große Anfrage (4)
•  Kleine Anfrage (31)
•  Fragestunde (1)
•  Tagebuch (48)
•  Offener Brief (23)
•  Persönliche Erklärung (6)
•  Veranstaltungstipp (6)
•  Vortrag (15)
•  Stellungnahme (60)
•  Weblink (17)
•  Aufruf (5)
•  Dokumentiert (35)

Ende des ISAF-Einsatzes am 28. Dezember - Interview auf Deutsche Welle TV

Veröffentlicht von: Nachtwei am 28. Dezember 2014 23:46:20 +02:00 (8488 Aufrufe)

Von 2001 bis 2009 war ich an zwanzig Mandatsentscheidungen des Bundestages zu Afghanistan beteiligt. Jetzt endete der ISAF-Groß- und Kampfeinsatz, dessen Start im Dezember 2001 in großem Konsens beschlossen worden war. Hiier zum Interview - und zu einem empfehlenswerten Radio-Interview mit Thomas Ruttig ..

Ende des ISAF-Einsatzes in Afghanistan am 28. Dezember –

Interview auf Deutsche Welle TV

13 Jahre nach Start endete am Sonntag, 28. Dezember 2014, der Einsatz der International Security Assistance Force ISAF in Afghanistan. Begonnen als Stabilisierungseinsatz mit dem UN-Auftrag, für die Interimsregierung und UN-Mitarbeiter ein sicheres Umfeld zu gewährleisten, wurde ISAF im Laufe der Jahre zum längsten, größte, teuersten und bei weitem verlustreichsten Einsatz, den NATO und Bundeswehr je erlebt haben. Hier das 3-Minuten-Interview von Julia Hahn mit mir:

http://www.dw.de/nachtwei-teilerfolge-beim-afghanistan-einsatz/av-18154848

Um Nachsicht bitte ich für mein befremdliches, roboterartiges Auftreten. Das mag begünstigt worden sein durch die Art der Zuschaltung aus Köln, wo ich als Gegenüber nicht die Moderatorin, sondern nur die schemenhafte Kameralinse hatte; oder die zunehmende mediale Entwöhnung; oder das frostige Wetter draußen.

Sehr empfehlenswert das 37-Minuten-Interview von Ingo Kahle mit Thomas Ruttig am 20. Dezember 2014 zum ISAF-Ende auf rbb-inforadio: http://thruttig.wordpress.com/2014/12/20/afghanistan-ende-einer-mission-sendetermine/


Publikationsliste
Vortragsangebot zu Riga-Deportationen, Ghetto Riga + Dt. Riga-Komitee

Ende 1941/Anfang 1942 rollten Deportationszüge aus Deutschland und Österreich nach Riga.

1989 stieß ich auf die Spuren der verschleppten jüdischen Frauen, Männer und Kinder.

Mit meinem bebilderten Vortrag "Nachbarn von nebenan - verschollen in Riga" stehe ich gern für Erinnerungsveranstaltungen und Schulen zur Verfügung. (Anlage)

Vorstellung der "Toolbox Krisenmanagement"

Von der zivilen Krisenprävention bis zum Peacebuilding: Die 53-seitige Broschüre stellt kompakt und klar auf jeweils einer Themenseite Prinzipien, Akteure und Instrumente des Krisenmanagements vor. Bei einem Kolloquium im Bundestag in Berlin wurde die Schrift einem Fachpublikum vorgestellt. Erstellt von AutorInnen des Zentrums Internationale Friedenseinsätze ZIF und der Stiftung Wissenschaft und Politik SWP ist die "Toolbox" ein wichtiger Beitrag zur friedens- und sicherheitspolitischen Grundbildung auf einem Politikfeld, wo die Analphabetenrate in der Gesellschaft, aber auch in Medien und Politik sehr hoch ist. ... www.zif-berlin.de

zif
Auf dem Foto überreicht W. Nachtwei den AutorInnen seine 2008 erschienene Broschüre zur Zivilen Krisenprävention und Friedensförderung.

Mehr zur Rolle zivilgesellschaftlicher Akteure bei der zivilen Konfliktbearbeitung u.a.:

Tagebuch
    • Meine persönlichen Jahresrückblicke + Kurzmeldungen zur Friedens- und Sicherheitspolitik (Nr. 1-50 im Tagebuchformat)

[Login]