Frieden     Sicherheit    Abrüstung
Logo

www.nachtwei.de

Genauer Hinsehen: Sicherheitslage Afghanistan (Lageberichte + Einzelmeldungen) bis 2019
Navigation Themen
Navigation Publ.-Typ
Publikationstyp
•  Pressemitteilung (317)
•  Veranstaltungen (6)
•  Pressespiegel (19)
•  Bericht (345)
•  Artikel (195)
•  Aktuelle Stunde (2)
•  Antrag (58)
•  Presse-Link (108)
•  Interview (60)
•  Rede (110)
•  Große Anfrage (4)
•  Kleine Anfrage (31)
•  Fragestunde (1)
•  Tagebuch (48)
•  Offener Brief (25)
•  Persönliche Erklärung (6)
•  Veranstaltungstipp (6)
•  Vortrag (19)
•  Stellungnahme (60)
•  Weblink (17)
•  Aufruf (5)
•  Dokumentiert (35)

Nachtwei: Entwicklung im Kosovo dramatisch

Veröffentlicht von: Webmaster am 18. März 2004 18:30:28 +02:00 (4266 Aufrufe)
Anlässlich seiner Rückkehr von einer zweitägigen Reise in den Kosovo erklärt Winfried Nachtwei, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und sicherheitspolitischer Sprecher zu den Unruhen im Kosovo:

Der halbvergessene Kosovo-Konflikt hat sich blutig zurückgemeldet. Der in den letzten Jahren eingefrorene Konflikt ist explodiert. Die Lage ist zum Teil außer Kontrolle geraten. Beim Besuch der UN-Polizei-Mission im Kosovo habe ich die schnelle Eskalation der Auseinandersetzung unmittelbar miterlebt. Notwendig ist jetzt die Durchsetzung des UN-legitimierten Gewaltmonopols und die Verhinderung von Solidarisierungen.

Der Drang der Staatengemeinschaft, KFOR-Streitkräfte und UN-Polizei aus Kostengründen und wegen des Irak immer mehr zu reduzieren, hat sich als falsch erwiesen. Es zeigt sich nun, wie richtig die Haltung der Bundesrepublik Deutschland ist, die seit Jahren besonders verlässlich mit Polizei, Soldaten und Zivilexperten zur Konflikteindämmung im Kosovo beiträgt.

Die Stabilisierung und Lösung des Kosovo-Konfliktes muss wieder nach ganz oben auf die internationale politische Agenda gesetzt werden. Die nachhaltige Befriedung ist keine Aufgabe, die innerhalb von 5 Jahren erledigt werden kann, sondern stellt vor allem für die EU eine Generationenaufgabe dar.


Publikationsliste
Vortragsangebot zu Riga-Deportationen, Ghetto Riga + Dt. Riga-Komitee

Ende 1941/Anfang 1942 rollten Deportationszüge aus Deutschland und Österreich nach Riga.

1989 stieß ich auf die Spuren der verschleppten jüdischen Frauen, Männer und Kinder.

Mit meinem bebilderten Vortrag "Nachbarn von nebenan - verschollen in Riga" stehe ich gern für Erinnerungsveranstaltungen und Schulen zur Verfügung. (Anlage)

Vorstellung der "Toolbox Krisenmanagement"

Von der zivilen Krisenprävention bis zum Peacebuilding: Die 53-seitige Broschüre stellt kompakt und klar auf jeweils einer Themenseite Prinzipien, Akteure und Instrumente des Krisenmanagements vor. Bei einem Kolloquium im Bundestag in Berlin wurde die Schrift einem Fachpublikum vorgestellt. Erstellt von AutorInnen des Zentrums Internationale Friedenseinsätze ZIF und der Stiftung Wissenschaft und Politik SWP ist die "Toolbox" ein wichtiger Beitrag zur friedens- und sicherheitspolitischen Grundbildung auf einem Politikfeld, wo die Analphabetenrate in der Gesellschaft, aber auch in Medien und Politik sehr hoch ist. ... www.zif-berlin.de

zif
Auf dem Foto überreicht W. Nachtwei den AutorInnen seine 2008 erschienene Broschüre zur Zivilen Krisenprävention und Friedensförderung.

Mehr zur Rolle zivilgesellschaftlicher Akteure bei der zivilen Konfliktbearbeitung u.a.:

Tagebuch
    • Meine persönlichen Jahresrückblicke + Kurzmeldungen zur Friedens- und Sicherheitspolitik (Nr. 1-50 im Tagebuchformat)

[Login]