Wir trauern um Annemarie Friedrich

Von: Webmaster amMo, 22 August 2005 19:13:45 +01:00

Zum Tod von Annemarie Friedrich, der "Großmutter der FREIen HEIDe" erklärt Winfried Nachtwei, sicherheitspolitischer Sprecher und stellvertretender Fraktionsvorsitzender:



Annemarie Friedrich ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Mit ihrer Familie, mit allen Freundinnen und Freunden der FREIen HEIDe trauern wir. Ihr Traum, einmal mit ihren Enkeln über eine freie Kyritz-Ruppiner Heide zu gehen, hat sich zu ihrer Lebzeit nicht mehr erfüllt.

Mit 72 Jahren war sie Gründungsmitglied der Bürgerinitiative für eine zivile Nutzung der Heide und gegen einen Luft-/Boden-Schießplatz und wurde zur "Großmutter der FREIen HEIDe". Seit 1996 bin ich ihr immer wieder bei den Protestwanderungen begegnet. Ich erlebte dabei ihre Energie, Überzeugungskraft und Wärme. Sie wurde mir eine alte Freundin.

Als Politiker war ich dabei zugleich beschämt miterleben zu müssen, wie sie, die alte Sozialdemokratin, von zwei ihrer Spitzengenossen, Rudolf Scharping und Peter Struck, von diesen mit Übernahme des Ministeramtes im Stich gelassen wurde.

Es sind gerade Menschen wie Annemarie Friedrich, die mit ihrer ganzen Person Unterstützer für die Sache der FREIen HEIDe gewonnen haben - weit über die Region hinaus.

Das Andenken an Annemarie Friedrich ist uns Ansporn in dem langen Kampf für die zivile Nutzung der Heide und gegen politische Ignoranz.