Frieden     Sicherheit    Abrüstung
Logo

www.nachtwei.de

Genauer Hinsehen: Sicherheitslage Afghanistan (Lageberichte + Einzelmeldungen) bis 2016
Navigation Themen
Navigation Publ.-Typ
Publikationstyp
•  Pressemitteilung (316)
•  Veranstaltungen (6)
•  Pressespiegel (19)
•  Bericht (278)
•  Artikel (162)
•  Aktuelle Stunde (2)
•  Antrag (58)
•  Presse-Link (108)
•  Interview (58)
•  Rede (109)
•  Große Anfrage (4)
•  Kleine Anfrage (31)
•  Fragestunde (1)
•  Tagebuch (48)
•  Offener Brief (23)
•  Persönliche Erklärung (6)
•  Veranstaltungstipp (6)
•  Vortrag (15)
•  Stellungnahme (60)
•  Weblink (17)
•  Aufruf (5)
•  Dokumentiert + (35)

Dokumentiert
Browse in:  Alle(s) » Publikationstyp » Dokumentiert

Literaturliste „Artikel, Anträge und Papiere zur aktuellen Grünen Friedens- und Sicherheitspolitik"

Veröffentlicht von: Webmaster am 19. April 2007 08:34:03 +02:00 (3632 Aufrufe)
Folgende Literaturliste „Artikel, Anträge und Papiere zur aktuellen Grünen Friedens- und Sicherheitspolitik" (1982/1994-2007) mit seinen Beiträgen hat Winfried Nachtwei zusammengestellt:
"Artikel, Anträge und Papiere zur aktuellen Grünen Friedens- und Sicherheitspolitik

von Winni Nachtwei, MdB (4/07)

(1) Friedens- und Sicherheitspolitik allgemein

- Zusammen mit Angelika Beer, Christian Sterzing: Friedenspolitischer Aufbruch oder Kapitulation? (zum Außenpolitik-Teil der rot-grünen Koalitionsvereinbarung) in: 4/3, Dezember 1998, S.144-146

- Bericht aus Bonn: Aktuelles aus dem Verteidigungsausschuss nach 100 Tagen Rot-Grün, Vortrag in Lippstadt 2.2.1999, 7 Seiten

- Bloße Bekenntnisse helfen nicht weiter, Replik auf Eugen Drewermann`s „Wider den rot-grünen Stahlhelm-Pazifismus", in: Publik-Forum 14/2000

- Politik braucht ethische Verantwortung - „Gerechter Friede" und politische Vernunft (zum Friedenswort der deutschen katholischen Bischöfe), Vortrag in Freiburg, in: Gerechter Friede, Festschrift für Bischof Dr. Kamphausen, Idstein 2002, S. 153 ff.

- Welt im Unbruch - Friedenspartei im Wandel: Grüne und Krieg, Militär und Gewaltfreiheit. Klärungsvorschläge zur grünen Grundsatzdebatte, 25.2.2002, 10 Seiten; auch: In a changing world, a changing peace party. Greens and war, military force and non-violence - Clarifying fundamental principles, February 2002

- Kurs halten unter schweren Bedingungen: Bilanz und Perspektiven grüner Sicherheits- und Friedenspolitik, in: „Frieden + Sicherheit" 2/2002, S. 77-84

- Deutschland in Europa und der Welt - Zum außen- und sicherheitspolitischen Teil der neuen Koalitionsvereinbarung von SPD und Bündnis 90/Die Grünen, 16.10.2002

- Zielperspektive - Kohärenz durch Handlungsfähigkeit und Effizienz in einer Sicherheitspolitik neuen Zuschnitts, Vortrag bei der Konferenz „Transformation als Chance - Kohärentes Handeln und Wirkungsorientierung krisenpräventiver Sicherheitspolitik im multinationalen Kontext" der Bundesakademie für Sicherheitspolitik/Berlin am 9.11.2005

- Terrorbekämpfung, Stabilisierung und Friedensförderung an den Beispielen Balkan und Afghanistan, in: Ansgar Klein, Silke Roth (Hg.): NGO`s im Spannungsfeld von Krisenprävention und Sicherheitspolitik, Verlag für Sozialwissenschaften Wiesbaden, erscheint Ende 2005/Anfang 2006

- Pazifismus zwischen Ideal und politischer Realität, in: Barbara Bleisch, Jean-Daniel Strub (Hg): Pazifismus - Ideengeschichte, Theorie und Praxis, Haupt-Verlag, Zürich 2006

- Vor Ort - Frieden und Sicherheit nah besehen. Sammlung von Vor-Ort-Berichten 1982 bis 2006 (Friedensbewegung, Spurensuche, Balkan, Russland, Ukraine, Afghanistan, Namibia), Broschüre 76 S., April 2006

- Materialien zur Zivilen Krisenprävention und Konfliktbearbeitung, zusammengestellt von W.N., Januar 2006 (Kommentar zum einjährigen Bestehen es Aktionsplans; ZIF im Überblick, Karten Dt. Wahlbeobachter Juni 2002-April 2005 & Aktuelle Friedens-, Krisenpräventions- und Peacebuildingeinsätze weltweit und dt. Beteiligung; Standards für den Zivilen Friedensdienst; Auszüge aus dem Jahresbericht 2004 der Dt. Stiftung Friedensforschung, Beispiel für Friedensberichterstattung: Peace Counts project und „Die Friedensmacher"; vom AA in 2004 über „zivik" geförderte Projekte auf den Gebieten der Krisenprävention, Friedenserhaltung und Konfliktbewältigung; aus dt. Stabilitätspaktmitteln in 2004 geförderte Projekte, hg. vom AA, Mai 2005; Ausgaben des Bundes in 2005, die direkt relevant sind für zivile Außenpolitik und Abrüstung: Einzelplan 05/AA, 23/Entwicklung, 04/Kanzleramt, 09/Wirtschaft)

- Erneuerung in der Opposition - Empfehlungen zur Friedens- und Sicherheitspolitik der Grünen und zur Kooperation mit Friedensbewegung, Friedensforschung und Friedenspraxis, 14. Februar 2006

- Friedenspolitik 2020, Materialsammlung zum Grünen Zukunftskongress 1.-3.9.2006 in Berlin

- Streitgespräch „Deutsche Soldaten in aller Welt?" zwischen Friedrich Schorlemmer und W. Nachtwei in: Publik-Forum, Zeitung kritischer Christen, Nr. 24, 15.12.2006

 

(2) Friedensbewegung

- Rede auf der Ostermarsch-Kundgebung am 10.4.1982 in Dülmen, Manuskript

- Einige Erfahrungen mit der DKP in der Münsteraner Friedensbewegung, internes Papier, 22. Mai

- Friedensbewegung, Nachrüstung und WIR - Situationsbeschreibung der Friedensbewegung allgemein und in Münster, Oktober 1982

- Fürchtet Euch nicht! Was hat die Friedensbewegung erreicht? In: Maulwurf Dezember 1983

- Ein Jahr „danach": Friedensbewegung ade? In: Maulwurf Januar 1985

- Zusammen mit Klaus Kießwetter (+): „Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß." (Günther Anders) Anmerkungen zur Motivationslage der Friedensbewegung, März 1988

- Alle reden von Abrüstung ... was tut sich im Münsterland? Flugblatt zu Atomwaffen im Münsterland mit Übersichtskarte anlässlich eines „Picknicks" am Atomwaffenlager Schirlheide/Ostbevern bei Telgte, Flugblatt der Friedens-AG GAL/GRÜNE Münster, Mai

- Unsere erste Kriegszeit: Anmerkungen zur Sozialpsychologie im bundesdeutschen Hinterland; Münster und der Golfkrieg in: GAL/Die Grünen (Hg.): Golfkrieg - Hintergründe und Analysen, Münster Februar 1991, S. 2 ff., 53 ff.

- Der Golfkrieg ist noch nicht zu Ende! Aspekte einer zukünftigen Friedenspolitik, in: Maulwurf April

- Offenbarungseid der Friedensbewegung (anlässlich der großserbischen Völkermordstrategie in Bosnien-Herzegowina), Leserbrief in Westfälischen 14. Januar 1993

- Rede auf der 42. Protestwanderung für eine zivile Nutzung der Kyritz-Ruppiner Heide (Ostermarsch) am 30.3.1997 in Fretzdorf

- Rede auf dem Ostermarsch für eine FREIe HEIDe, 48. Protestwanderung für eine zivile Nutzung der Kyritz-Ruppiner Heide, Fretzdorf 12.4.1998

- Regierungsbeteiligung: Bühnenwechsel. Abschied von der Friedensbewegung oder Politik der dicken Bretter? in: Friedensforum 2/1999

- Pressemitteilung zusammen mit Angelika Beer zu den Osteraktivitäten der Friedensbewegung 2000

- Pressemitteilung zusammen mit Angelika Beer zu den Ostermärschen 2002: Friedenspolitik braucht Friedensbewegung

- Krieg, Macht und Demokratie - wie setzen wir Frieden durch? Beitrag auf der Strategiekonferenz der „Kooperation für den Frieden" am 27. September 2003 in Dortmund

- Pressemitteilung zu den diesjahrigen Osteraktivitäten und -märschen der Friedensbewegung, 2005

- Pressemitteilung vom 13.4.2006: Grüne begrüßen Ostermarschierer und kritisieren die UNO-Ferne der Aufrufe

- Pressemitteilung vom 13.4.2006: Hochachtung und Respekt für die breiteste Bürgerbewegung Deutschlands (zur 100. Protestwanderung gegen einen Luft-Boden-Schießplatz und für die zivile Nutzung der Kyritz-Ruppiner Heide

- Pressemitteilung gemeinsam mit Claudia Roth: Ostermärsche - Friedenspolitik braucht Bewegung und mehr neues Denken, 5.4.2007

- Antwort auf den Offenen Brief mehrerer Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen an Claudia Roth, Reinhard Bütikofer und Winfried Nachtwei anlässlich der diesjährigen Ostermärsche, 11.4.2007

(3) Balkan + östlich

- Krieg vor der Haustür: Zusehen? Eingreifen? Oder was? (nach Srebrenica) in: Maulwurf August 1995

- In Schützengräben für Gewaltfreiheit? Debatte statt Glaubenskrieg um das Fischer-Papier! (nach Srebrenica), Offener Brief an alle FraktionskollegInnen, 25. August 1995

- Bundeswehr nach Ex-Jugoslawien? Internes Diskussionshilfe-Papier vom 25. Juni 1995

- Nach dem Entsendebeschluss vom 30. Juni, nach der Eroberung von Srebrenica und Zepa, angesichts Bihac, Gorazde, Sarajevo: WIE WEITER? Internes Papier 27. Juli 1995

- Näherkommende Kriege - am 11. Dezember beginnt die russische Armee ihren Angriff auf Tschetschenien, in: Maulwurf Februar 1995

- Nach Bremen, Bonn und Dayton: 1996 Bewährung für gewaltfreie Politik, 18.1.1996, 9 Seiten

- Konfrontation mit der Kriegswirklichkeit: Bosnien-Reise der Vorstände von Bundestagsfraktion und Partei von Bündnis 90/Die Grünen im Oktober 1996, November 1996, 5 Seiten

- Alte Schlachten bringen keinen Frieden, 2.12.1996, 9 Seiten

- Nach der Bundestagsentscheidung zu Sfor: Alles total normal? Alle im Gleichschritt? Offener Brief an Friedensgruppen und Friedensbewegte, Bonn, 17. Dezember 1996

- Only bad news are good news: Gelöbnis-Streit + SFOR-Konsens, Brief an die FraktionskollegInnen, 26.6.1998

- Zusammen mit Kerstin Müller, Volker Beck: Erklärung zur Abstimmung über die deutsche Beteiligung an NATO-Luftoperationen gegen die Bundesrepublik Jugoslawien, 16.10.1998

- Kosovo-Einsatz der Bundeswehr: Notwendige Friedenstruppe oder Interventionstruppe gegen Serbien? Zum Bundestagsbeschluss zu einer KFOR-Beteiligung und Extraction Force, zusammen mit Kerstin Müller, Volker Beck, Winne Hermann, Hans-Josef Fell, Klaus Müller, Christian Sterzing, 1.3.1999

- NATO-Luftangriffe: Antiserbische Aggression oder einzige Rettungschance für das Kosovo? (nach Beginn der Luftangriffe), Positionspapier, 26.3.1999

- Nach Bielefeld: Widersprüche, Glaubwürdigkeitslücken und Verantwortung - die Grünen zwischen Antikriegsprotest und Kriegsbeteiligung, Positionspapier, 9.6.1999

- Kosovo-Einsatz der Bundeswehr - Notwendiger Friedenseinsatz oder Interventionstruppe gegen Serbien? 1. März 1999, In: Der Kosovo-Krieg, Materialien und Diskussion, lang & schlüssig, hrg. von der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Berlin April 1999

- Aus richtigen Gründen das Falsche getan? Nicht nur der Abgeordnete Winni Nachtwei fürchtet, dass den rot-grünen Ministern Scheuklappen wachsen, von Vera Gaserow, Frankfurter Rundschau 16. April

- Abschreckendes Beispiel: Folgen und Lehren des Kosovo-Krieges, 30.8.1999; auch in: 4/3, September 1999, S. 106-109; auch: Warning Example: Implications and Lessons of the Kosovo War

- Bilanz des Kosovo-Krieges: Nicht wieder wegsehen! Positionspapier, 24.3.2000, 6 Seiten

- Ein Jahr danach - irgendwas gelernt? In: Dokumentation der öffentlichen Veranstaltung der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen am 15. April 2000 im Reichstagsgebäude in Berlin, lang & schlüssig 14/15, Berlin Juni 2000

- Gute Nachricht aus Belgrad: Als Beobachter bei den ersten freien Wahlen in Serbien, Bericht Dezember 2000

- Kosovo-Krieg wird verdrängt, taz-Interview mit Bettina Gaus, 3.2.2001

- Kosovo-Krieg vor zwei Jahren: Begann alles mit einer Lüge? Zum Streit um die Informationspolitik der Bundesregierung, 12.3.2001, 11 Seiten, veröffentlicht auch in: 4/3, März 2001, S. 29-35; Materialsammlung zum 2. Jahrestag der militärischen Intervention der NATO im ehemaligen Jugoslawien, lang & schlüssig 14/28, hrg. von der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Berlin März 2001

- Replik auf den Offenen Brief von Prof. Dieter Lutz und Dr. Reinhard Mutz an die Abgeordneten des Deutschen Bundestages zum zweiten Jahrestag des Beginns der NATO-Luftangriffe, 1.5.2001, 8 Seiten, auch als Dokumentation in: FR 15.5.2001 („Elementares Debattendefizit - Die Lehren aus dem Krieg um Kosovo")

- Notwendige Entwaffnungshilfe oder militärisches Abenteuer? Anforderungen an einen möglichen Bundeswehreinsatz in Mazedonien, Positionspapier, 21.8.2001

- Friedensarbeit auf dem Balkan: Zivile Konfliktbearbeitung im ehemaligen Jugoslawien, Bericht von einer Studienreise 7.-14.4.2002, 24 Seiten

- Besuch bei KFOR im Kosovo im Dezember 2002, Bericht

- Teilbericht Studienfahrt „Friedensarbeit auf dem Balkan - Zivile Konfliktbearbeitung in Kosovo - Mazedonien 26. Oktober - 2. November 2003, 13 Seiten

- Polizeimissionen auf dem Balkan - Gewaltexplosion im Kosovo. Besuch bei EUPM und UNMIK Police 15.-17. März 2004, Bericht

- Als Wahlbeobachter in Odessa - Der neue Mauerfall in der Ukraine, Bericht Januar 2005, 4 Seiten

- Kosovo ein Jahr nach den Märzunruhen: viel Stagnation und wichtige Fortschritte, Reisebericht März 2005, 7 Seiten

(4) Afghanistan/Anti-Terror

- Die nicht gehaltene Rede (zu Afghanistan), in: FR 8.11.2001

- Keine Macht dem Terror - mit Solidarität, Entschlossenheit, Besonnenheit (Rau) - NUR WIE UND WOHIN? 26.9.2001, 6 Seiten, auch in: Stachlige Argumente (Zeitschrift der Berliner Grünen) 5/2001

- Interner Brief an Fraktions- und Parteivorstand und grüne Minister zu Afghanistan-Krieg/Innere Lage, 2.11.2001 (vgl. SZ vom 6.11.: „Das Frühwarnsystem gibt Alarm")

- Marschbefehl in ein afghanisches Kriegsabenteuer oder Unterstützung für die Bekämpfung des Al-Qaeda-Terrorismus? Offener Brief an die KollegInnen der Bundestagsfraktion vom 15.11. und Erklärung zur Abstimmung vom 16.11.2001

- Deutsche Beiträge gegen den 22-jährigen Krieg und für Gewalteindämmung und Friedensförderung in Afghanistan, Positionspapier, 26.2.2002

- Aktuelle Information: Deutsche Beiträge zur Bekämpfung des Terrorismus und zur Friedensförderung in Afghanistan, Positionspapier, 4.6.2002, 6 Seiten

- zusammen mit Claudia Roth: Anmerkungen zur Mandatsverlängerung „Enduring Freedom", 14.11.2002, 7 Seiten

- Besuch in Kabul: Langer Atem für Afghanistan, Bericht, 22.12.2002, 4 Seiten

- Kabul im August 2003 - Afghanistanpolitik am Scheideweg, Berlin August 2003, Bericht und Positionspapier, 14 Seiten

- Delegationsbesuch bei „ISAF-Insel" PRT Kunduz am 31. Januar 2004, Bericht 9 Seiten

- Zur ISAF-Verlängerung: Auf verlorenem Posten in Kunduz und Feyzabad? Positionspapier, 23.9.2004, 7 Seiten

- Beobachtungen beim Besuch der PRTs in Feyzabad und Kunduz am 26.9.2004, Bericht 30.9.2004, 4 Seiten

- Zur Forderung von Friedensverbänden, das ISAF-Mandat für die Bundeswehr nicht zu verlängern: „Nur zivile Kooperation kann in Afghanistan helfen" vom 1. Oktober 2004, 26.10.2004, in: Friedensforum 1/2005

- Information zur 4. ISAF-Verlängerung: Friede in Sicht? Oder immer mehr Soldaten in ein Fass ohne Boden? 8 Seiten, 26.9.2005

- Zur Mandatsverlängerung der deutschen Beteiligung an der Operation „Enduring Freedom": Umfassende Terrorismusbekämpfung statt „Krieg gegen den Terror", 8 Seiten, 6.11.2005

- Beratungspapier „Afghanistan auf der Kippe?", 4 S., Juli 2006

- Besuch in Nordafghanistan: Hoch kritische Monate, 22. Juli 2004

- Entschließungsantrag zur Fortsetzung der deutschen Beteiligung an ISAF/Afghanistan, BT-Drs. 16/2778 vom 27.9.2006

- Entschließungsantrag zum Antrag der Bundesregierung zur Verlängerung der deutschen Beteiligung an der Operation Enduring Freedom, BT-Drs. 16/3366 vom 8.11.2006

- Nach fünf Jahren Beteiligung an Enduring Freedom: Nicht mehr dringlich und nicht mehr verantwortbar! 7.11.2006

- Rundbrief „Abstimmung im Bundestag: nach dem JA zu ISAF NEIN zu OEF", 13.11.2006

- Reisebericht „Afghanistan-Besuch im Oktober 2006: Zwischen Anschlagsgefahren und Aufbaufortschritten" mit Exkurs zum Streit über den ISAF-Einsatz in Süd-Afghanistan, 24.11.2006

- Große Anfrage an die Bundesregierung zum Wiederaufbau und zur Lage in Afghanistan, Drs. 16/4243 vom 31.1.2007

- „Klotzen statt kleckern", Interview zur Wiederaufbau-Strategie in Afghanistan, in: Neue Westfälische 7.2.2007

- Beratungspapier „Tornados nach Afghanistan?" 23.1.2007

- Antworten zum Beratungspapier „TORNADOS nach Afghanistan?", 22.2.2007

- Dual Use Tornados nach Afghanistan - Wo bleibt die zivile Frühjahrsoffensive? Empfehlungen zur Tornado-Abstimmung, 27. Februar 2007

- Kleine Anfrage an die Bundesregierung zu den Recce-Tornados, Drs. 16/4325 vom 15.2.2007, Antwort vom 6.3.2007

- Rede im Bundestag zur 1. Lesung des Antrags der Bundesregierung zum Tornado-Einsatz in Afghanistan, 28.2.2007

- Persönliche Erklärung zur Abstimmung über den Tornado-Einsatz im Bundestag zusammen mit Alexander Bonde, Jürgen Trittin, Thilo Hoppe, Ute Koczy, Bärbel Höhn, Volker Beck, Gerhard Schick am 9.3.2007

- Übersicht: Die lange Kontroverse um den TORNADO-Einsatz und das viel längere Drängen auf die Korrektur der Afghanistan-Strategie Juni 2006 - April 2007

- Jüngste Informationen zum Tornado-Streit, 12.3.2007

(5) Irak

- Nach dem Viertagekrieg gegen den Irak: Keine falschen Rücksichtnahmen! 23.12.1998

- Friedenschancen nutzen statt Krieg herbeireden, in: FR 9.1.2003

- Gemeinsam für eine friedliche Lösung der Irak-Krise! In: Politische Beiträge - Gesammelte Standpunkte und Meinungen zum politischen Geschehen 2003, politikerscreen.de, 139-149,

- Gemeinsam für eine friedliche Lösung der Irak-Krise! Positionspapier, 22.2.2003;

auch: Working together for a peaceful solution to the Iraq crisis! Berlin 22.2.2003, 9 Seiten

- Krieg gegen den Irak und wider die Weltgemeinschaft, Berlin 1.4.2003, Positionspapier, 6 Seiten

- Merkels Flucht aus der Verantwortung - Die Spurenverwischer der Union (Zitate-Dokumentation zur tatsächlichen Mitmachbereitschaft gegenüber dem Irak-Krieg), August 2005

 

(6) Zivile Friedensförderung/Krisenprävention

- Der Gewalt widerstehen - Alternativen der Außen- und Sicherheitspolitik, Maulwurf September 1994

- Ziviler Friedensdienst: Chance für gewaltmindernde Konfliktaustragung, Bericht vom Kongress des Bundes für Soziale Verteidigung zusammen mit Ohne Rüstung Leben und Versöhnungsbund am 25.-27. November in Minden (Bericht 3/94)

- Resolution „Bewährung für gewaltfreie Politik", Antrag für 7. Ordentliche Bundesversammlung von Bündnis 90/Die Grünen, 1.-3. März 1996 in Mainz, beschlossen auf dem Länderrat 12. Mai in Erfurt

- Zusammen mit Rainer Eppelmann, Armin Laschet, Gert Weisskirchen, Markus Meckel, Christa Nickels, Uta Zapf: Antrag „Ziviler Friedensdienst", Entwurf vom 10.5.1996

- Frieden muss von untern wachsen. Ausbildung in ziviler Konfliktbearbeitung, in: Maulwurf Juni 1997, S. 13 (anlässlich des ersten Grundkurses des Modellvorhabens „Ausbildung in ziviler Konfliktbearbeitung" in Frille bei Minden am 20.5.1997)

- Ziviler Friedensdienst. Militär löst keine Konflikte, kurz & knapp 13/66, hg. Von der Grünen Bundestagsfraktion, Juli 1997

- Gewalt verhindern, Frieden fördern. Beiträge zur Krisenprävention und zivilen Konfliktbearbeitung, hg. Von der grünen Bundestagsfraktion, kompakt & griffig 14/08, März 2000

- Krisen vorbeugen - Gewalt vermeiden: Neue Ansätze einer präventiven Friedenspolitik, Vortrag in Nürtingen/Baden Württemberg, Februar 2000, 5 Seiten

- Ausbildung für zivile Konfliktbearbeitung in Deutschland und Europa, Vortrag beim Bildungswerk der Humanistischen Union in Schwerte, März 2000, 6 Seiten

- Förderung der Handlungsfähigkeit zur zivilen Krisenprävention, zivilen Konfliktregelung und Friedenskonsolidierung, Bundestagsantrag zusammen mit der SPD, Drs. 14/3862 vom 7.7.2000; auch: Promotion of capabilities for civil crisis prevention, civil conflict settlement and peace consolidation, 7.7.2000

- Gewaltvorbeugung konkret: Unterstützung internationaler Maßnahmen der Krisenprävention und Friedenserhaltung durch die Bundesregierung, 10.1.2001, 15 Seiten; auch als Broschüre „lang & schlüssig" 14/27, hg. von der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, März 2001

- Gewalteindämmung von oben: Mit Joschka Fischer in Albanien und Kosovo, Bericht, 11.4.2001

- Stärkung der zivilen Gewalt- und Krisenprävention: Gemeinsame Aufgabe von Bund, Ländern und Gesellschaft, Antrag und Beschluss der Landesdelegiertenkonferenz von Bündnis 90/Die Grünen NRW, 6. Mai 2001

- In friedlicher Mission, in: Zeitschrift für KulturAustausch 2/2001,S. 36-39

- Gewalt verhindern - Frieden fördern, Faltblatt, kurz & knapp 14/23, hrg. von der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Berlin Oktober 2001

- Eingangsreferat zur Fachtagung der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen: „Wer den Frieden will, bereite den Frieden vor. Beiträge zur Stärkung der zivilen Säulen internationaler Friedensmissionen", Berlin 12.Oktober 2001, in: Dokumentation der Anhörung, lang&schlüssig 14/45, hrg. von der Bundstagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Berlin November 2001

- Gewalt verhüten - Frieden fördern: Rot-grüne Beiträge zur zivilen Konfliktbearbeitung, 26.6.2002; auch: Prevent Violence - Promote Peace. Red/Green Contributions to Civil Conflict Management

- PDS - Anspruch und Wirklichkeit der „einzigen Friedens- und Antikriegspartei", Juli 2002

- Aktionsplan Krisenprävention: Großer Fortschritt an Friedensfähigkeit, Stellungnahme, Mai, 6 Seiten

- 10 Jahre Auslandseinsätze der Polizei NRW: „Diamanten der deutschen Außenpolitik", Bericht, Juni 2004, 3 Seiten

- Evaluation in der zivilen Konfliktbearbeitung: Erwartungen und Möglichkeiten, Referat auf der Jahrestagung der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung in der Ev. Akademie Loccum, 2.4.2005

- Gute Nachricht - keine Nachricht? Ein Jahr Aktionsplan „Zivile Krisenprävention, Konfliktlösung und Friedenskonsolidierung" der Bundesregierung, Zwischenbilanz und Positionspapier, Mai 2005, 6 Seiten

- 10 Jahre Forum Ziviler Friedensdienst - Brief von Claudia Roth und Winni Nachtwei an die Partei Bündnis 90/Die Grünen, 10.3.2006

- Übersicht „Haushaltstitel zur Zivilen Krisenprävention, Konfliktlösung und Friedenskonsolidierung im Bundeshaushalt 2006", 11.4.2006

- Zivile Krisenprävention, Konfliktlösung und Friedenskonsolidierung aktuell, September 2006

- Bundestagsrede zum 1. Umsetzungsbericht zum Aktionsplan Zivile Krisenprävention, Konfliktlösung und Friedenskonsolidierung der Bundesregierung, 15.12.2006

- Bundestagsantrag „UN-Resolution 1325 - Frauen, Frieden und Sicherheit - Nationaler Aktionsplan zur strategischen Umsetzung, (Mitunterzeichner) 7.3.2007

(7) Abrüstung, Rüstungskontrolle + Bundeswehr-Transformation

- Die „neue" Bundeswehr, in: Maulwurf September 1994

- Bundestagsantrag (mit Angelika Beer, Christian Sterzing + Fraktion): Fortsetzung der Bundeswehrreduzierung und Verzicht auf Umstrukturierung der Bundeswehr für weltweite Kampfeinsätze, BT-Drs. 2499 vom 29. September 1995

1996

- Der Eurofighter ist ein unverantwortlicher Pleitegeier, in: Maulwurf März 1997

- Rede auf der 42. Protestwanderung für eine zivile Nutzung der Kyritz-Ruppiner Heide (Ostermarsch) am 30.3.1997 in Fretzdorf

- Rede auf dem Ostermarsch für eine FREIe HEIDe, 48. Protestwanderung für eine zivile Nutzung der Kyritz-Ruppiner Heide, Fretzdorf 12.4.1998

- Abrüstungschancen nutzen - Frieden fördern. BiA 2006: Eckpunkte für ein Abrüstungskonzept Bundeswehr, 18.2.1998, 15 Seiten; auch in: 4/3, Fachzeitschrift für KDV, Wehrdienst und Zivildienst, September 1998, S. 108-117

- Trügerische Sicherheit: Wehrpflicht ohne Ende? Und: Zusammen mit Andreas Körner: Bedeutung und Zukunft des Zivildienstes - Ergebnisse einer Verbändebefragung, in: Dokumentation des Fachgesprächs der Bundestagsfraktion am 11. Mai 1998 im Bonner Wasserwerk, lang & schlüssig 13/83, Bonn September 1998

- Zwischen Grün und Olivgrün: Thesen zur Reform der Bundeswehr, Positionspapier, Januar 2000, 16 Seiten

- FREIe HEIDe oder Luft/Boden-Schießplatz Wittstock? Positionspapier 26.4.2000, 5 Seiten

- Besuch der Pilotanlage für Chemiewaffenvernichtung in Gorny/Gebiet Saratow (Russische Föderation) 4./5.9.2000, Bericht, 5 Seiten

- Stoppt Kleinwaffen, keine Waffen Kinderhände! Vortrag zum Auftakt der UNICEF-Aktion in Haltern, 21.5.2001

- Viel zu wenig beachtet: Das Zentrum für Verifikationsaufgaben der Bundeswehr, Bericht, 7. Mai

- Uran-Munition in Ex-Jugoslawien und Deutschland, Positionspapier, 9. Januar 2001

- Die Wehrpflicht ist sicherheitspolitisch nicht mehr zu legitimieren, Dokumentation FR 4.4.2002

- Die Wehrpflicht hat ausgedient, Faltblatt, hrg. von der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, 15/9, Berlin August 2003

- Ausgewählte Materialien zum bündnisgrünen Engagement für eine zivile Nutzung der Kyritz-Ruppiner Heide, Broschüre der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Berlin September 2003, 21 Seiten

- Bundeswehrreform für umfassende und gemeinsame Sicherheit, Berlin April 2003, Positionspapier 12 Seiten

- Eckpunkte für ein Parlamentsbeteiligungsgesetz, 15.10.2003, 7 Seiten

- Friedensverträgliche Bundeswehr, taz-Kommentar 17. Februar 2004

- Immer schneller, härter, weiter? Wirksamkeit und Grenzen internationaler Einsätze, in: Soldat + Technik September 2004, S. 22-23

- Aktueller Sachstand zum Export der Hanauer-MOX-Brennstoff-Anlage nach China, 20.4.2004

- Aktuelle Information: Bundestagsbeschluss gegen die Aufhebung des EU-Waffenembargos - Zweiter China-Kracher entschärft, internes Papier 29.10.2004

- Antwort auf Gemeinsame Presseerklärung verschiedener Friedensorganisationen vom 21. Oktober 2004 („Der ‚Abrüstungsbericht' der Bundesregierung dokumentiert die aktuelle Militarisierung und Aufrüstungspolitik der Bundesregierung"), 17. November 2004

- „Deutsche Panzer gegen Kurden" (ZDF/Frontal21)? Kurzbericht von einem Besuch mit Claudia Roth im kurdischen Südosten der Türkei (Sirnak und Grenze), 6. November 2004

- Zusammen mit Krista Sager, Ludger Volmer, Alexander Bonde, Marianne Tritz: Übergang zur Freiwilligenarmee zügig fortsetzen - ein Beitrag zur Diskussion um die Rest-Wehrpflicht, 8.11.2004,

- Zusammen mit Claudia Roth: Anmerkungen zum Rüstungsexport-Bericht 2003, 1.12.2004, 11 Seiten

- Zu den Misshandlungen bei der Bundeswehr, 29.11. + 12.12.2004

- „Parlamentsbeteiligungsgesetz": Stärkung oder Aufweichung des Parlamentsvorbehalts bei Auslandseinsätzen? Positionspapier, 8.12.2004, 4 Seiten

- Die Bundeswehr der Zukunft: Immer weiter, schneller, härter? Manuskript Januar 2005, 6 Seiten

- Bericht an den Fraktionsvorstand: Taktisches Luftverteidigungssystem MEADS: Militärisch vordringlich? Sicherheits-, außen- und haushaltspolitisch verantwortbar?, internes Papier Februar 2005, 13 Seiten

- Die Bundeswehr der Zukunft: Immer weiter, schneller, härter? Manuskript Januar 2005, 6 Seiten

- Bericht an den Fraktionsvorstand: Taktisches Luftverteidigungssystem MEADS: Militärisch vordringlich? Sicherheits-, außen- und haushaltspolitisch verantwortbar?, internes Papier Februar 2005, 13 Seiten

- Interne Stellungnahme zur „Ergänzenden Begründung" des BMVg zur „Notwendigkeit der sofortigen Inbetriebnahme des TrÜbPl Wittstock durch die Bundeswehr als Luft-Boden-Schießplatz" vom 6. Dezember 2005, 16. Januar 2006

- Thesen zu Auslandseinsätzen der Bundeswehr, 23. Januar 2006 (laufend aktualisiert, zzt. März 2007)

- Bericht über die Teilnahme an der Inbetriebnahme der Chemiewaffenvernichtungsanlage Kambarka am Ural, März 2006

- Stellungnahme zusammen mit Alexander Bonde zum Weißbuch zur Sicherheitspolitik Deutschlands und zur Zukunft der Bundeswehr „Nicht zukunftsfähig - ein Weißbuch im Rückwärtsgang", 6 S., 15.6.2006

- Kleine Anfrage „Politik der Bundesregierung bezüglich Streumunition", BT-Drs. 16/2377 vom 9.8.2006, Antwort der Bundesregierung im September

- Bundestagsantrag „Zivilbevölkerung wirksamer schützen - Streumunition ächten", BT-Drs. 16/2749 vom 27.9.2006

- Kriterien zu Auslandseinsätzen der Bundeswehr und Thesen zu Auslandseinsätzen (Erfahrungen, Bedarf, Kriterien, offene Fragen und Konsequenzen), September 2006 (laufend aktualisiert, zzt. 3/07)

- „Immer auf der Bremse", Leserbrief in der FR vom 30.12.2006 zu Waffenexporten unter Rot-Grün und Vorwürfen von P. Strutynski (Friedensratschlag) gegen W. Nachtwei in der FR vom 27.12.2006

- Auslandseinsätze in der (politischen) Krise: Auch die Politik braucht eine Transformation, in: Info-Dienst Heer 1/2007

(8) Afrika + Nahost

- Deutsche Unterstützung für Kongo-Friedenstruppe? Empfehlung an die Fraktion, 2.6.2003

- Gedenken an den Deutsch-Herero-Krieg: Hundert Jahre danach Durchbruch für Versöhnung, Bericht, August, 8 Seiten

- Wer Ja zur UNO sagt, kann EUFOR nicht ablehnen. Beitrag auf der Debatten-Seite des Neuen Deutschland, 19.5.2006

- Bei der Darfur-Debatte im Bundestag: Neuauflage des Streits um internationale Schutzverpflichtung und humanitär begründete Intervention, Stellungnahme vom 20.12.2005

- EU-Mission für Kongo-Kinshasa: Dringende Wahlabsicherung oder verantwortungslose EU-Show? Beratungspapier, 16.3.2006

- Informationen zur 2. Verlängerung des UNMIS-Mandats (Südsudan), 4.4.2006

- Erkundung in Kongo-Kinshasa - Erfahrungen, Schlussfolgerungen, 18 S., April 2006

- Kommentar und Alternativantrag „Dauerhafter Frieden in der Demokratischen Republik Kongo" zum Antrag „Gegen einen Kongo Einsatz der Bundeswehr" (Landesparteirat von Bündnis 90/Die Grünen NRW in Mülheim am 20.5.2006)

- Entwurf der Persönlichen Erklärung zur Abstimmung über die deutsche Beteiligung an der Kongo-Mission EUFOR von 21 Grünen MdBs, 1.6.2006

- Ohne Friedenstruppe kein Kriegsende - mit Friedenstruppe noch längst kein Frieden: Zur Entscheidung über eine deutsche Beteiligung an der VN-Libanon-Truppe, 30.8.2006

- Die Krise im Libanon - Politischer Rahmen, internationale Friedenstruppe und diplomatische Optionen, Namenspapier von Fritz Kuhn, Renate Künast, Jürgen Trittin, Winni Nachtwei, Kerstin Müller (Vorlage für die Fraktionsklausur in Rostock), 31.8.2006

- Der geplante VN-Libanon-Einsatz der Bundeswehr: gemessen an Kriterien für Auslandseinsätze im Rahmen des Friedensauftrages des Grundgesetzes, 18.9.2006

- Beitrag zur UNO-Friedenssicherung im Libanon: Warum ausgerechnet / nicht auch mit Bundeswehr?

Anmerkungen zu Kritiken aus der Friedensbewegung, 24.9.2006

- Heiß in jeder Hinsicht: Besuch der Bundeswehrkontingente in Djibouti, Gabun und Kongo, Reisebericht 4.10.2006

Wichtige Literatur zu rotgrüner Friedens- und Sicherheitspolitik 1998 ff:

(1) Der Kosovo-Krieg - Materialien + Diskussion, hg. von der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, lang & schlüssig 14/01 vom 22.4.1999 (Bündnisgrüne Initiativen + Stellungnahmen zum Kosovo-Konflikt 1991-1999, Diskussion politischer + militärischer Alternativen; wichtige Dokumentation!)

(2) Ursachen + Folgen des Kosovo-Krieges, Dokumentation der Anhörung der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen am 2. Mai 1999 in Bonn, Oktober 1999

(3) Kosovo - ein Jahr danach. Dokumentation der öffentlichen Veranstaltung am 15.4.2000 in Berlin, hg. von der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, lang & schlüssig 14/15, Juni 2000

(4) Gewaltvorbeugung konkret: Zwischenbilanz rotgrüner Maßnahmen zur zivilen Krisenprävention, hg. von der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, lang & schlüssig 14/27, März 2001

(5) Materialsammlung zum zweiten Jahrestag der militärischen Intervention der NATO im ehemaligen Jugoslawien, hg. von der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, lang & schlüssig 14/28, März 2001

(6) Günter Joetze: Der letzte Krieg in Europa? Das Kosovo und die deutsche Politik, 2001 (G.J. hatte Zugang zu den Akten der Bundesregierung)

(7) Im Auftrag der Heinrich Böll Stiftung Heiko Hänsel/Heinz-Günter Stobbe: Die deutsche Debatte um den Kosovo-Krieg: Schwerpunkte und Ergebnisse. Versuch einer Bilanz nach drei Jahren, März 2002;

(8) Institut für Auslandsbeziehungen/ifa (Hrg.): Frieden und Zivilgesellschaft - fünf Jahre Förderprogramm Zivile Konfliktbearbeitung, Stuttgart 2006 (erstmalige und gut lesbare Gesamtdarstellung neuer Ansätze der Zivilen Konfliktbearbeitung seit Rotgrün) "


Publikationsliste
Vortragsangebot zu Riga-Deportationen, Ghetto Riga + Dt. Riga-Komitee

Ende 1941/Anfang 1942 rollten Deportationszüge aus Deutschland und Österreich nach Riga.

1989 stieß ich auf die Spuren der verschleppten jüdischen Frauen, Männer und Kinder.

Mit meinem bebilderten Vortrag "Nachbarn von nebenan - verschollen in Riga" stehe ich gern für Erinnerungsveranstaltungen und Schulen zur Verfügung. (Anlage)

Vorstellung der "Toolbox Krisenmanagement"

Von der zivilen Krisenprävention bis zum Peacebuilding: Die 53-seitige Broschüre stellt kompakt und klar auf jeweils einer Themenseite Prinzipien, Akteure und Instrumente des Krisenmanagements vor. Bei einem Kolloquium im Bundestag in Berlin wurde die Schrift einem Fachpublikum vorgestellt. Erstellt von AutorInnen des Zentrums Internationale Friedenseinsätze ZIF und der Stiftung Wissenschaft und Politik SWP ist die "Toolbox" ein wichtiger Beitrag zur friedens- und sicherheitspolitischen Grundbildung auf einem Politikfeld, wo die Analphabetenrate in der Gesellschaft, aber auch in Medien und Politik sehr hoch ist. ... www.zif-berlin.de

zif
Auf dem Foto überreicht W. Nachtwei den AutorInnen seine 2008 erschienene Broschüre zur Zivilen Krisenprävention und Friedensförderung.

Mehr zur Rolle zivilgesellschaftlicher Akteure bei der zivilen Konfliktbearbeitung u.a.:

Tagebuch
    • Meine persönlichen Jahresrückblicke + Kurzmeldungen zur Friedens- und Sicherheitspolitik (Nr. 1-50 im Tagebuchformat)

[Login]