Frieden     Sicherheit    Abrüstung
Logo

www.nachtwei.de

Genauer Hinsehen: Sicherheitslage Afghanistan (Lageberichte + Einzelmeldungen) bis 2019
Navigation Themen
Navigation Publ.-Typ
Publikationstyp
•  Pressemitteilung (318)
•  Veranstaltungen (6)
•  Pressespiegel (19)
•  Bericht + (365)
•  Artikel (206)
•  Aktuelle Stunde (2)
•  Antrag (58)
•  Presse-Link (108)
•  Interview (60)
•  Rede (110)
•  Große Anfrage (4)
•  Kleine Anfrage (31)
•  Fragestunde (1)
•  Tagebuch (48)
•  Offener Brief (26)
•  Persönliche Erklärung (6)
•  Veranstaltungstipp (6)
•  Vortrag (20)
•  Stellungnahme (60)
•  Weblink (17)
•  Aufruf (5)
•  Dokumentiert (35)

Nachtweis Publikationen zu Afghanistan

Veröffentlicht von: Nachtwei am 7. August 2011 17:07:53 +02:00 (16909 Aufrufe)

Seit 2001 verfasste W. Nachtwei eine Fülle von Stellungnahmen und Berichten zu Afghanistan. Hier die Liste aller Publikationen, Reiseberichte und internen Stellungnahmen in den zehn Jahren seit Herbst 2001.

Berichte und Stellungnahmen zu Afghanistan seit 2001, Stand August 2011  (vgl. auch Berichte und Stellungnahmen zu Balkan, Irak, Afrika, zu Auslandseinsätzen und ziviler Krisenprävention) (fast alles unter www.nachtwei.de)

 

Afghanistan

(vgl. auch Parlamentarische Initiativen von Bündnis 90/Die Grünen im Deutschen Bundestag auf separater Liste)

- Erste, aber flackernde Lichtblicke seit Jahren - Bericht von einem Kurzbesuch in Mazar und Kunduz im April, Juli 2011

- „11. September bis 22. Dezember 2001 - Von New York nach Afghanistan aus Berliner Sicht", Zusammenstellung aus meinen persönlichen Aufzeichnungen, Juli 2011, 30 S.

- Kommentar: Übergabe in Verantwortung? Was kommt nach ISAF? in: KOMPASS, Zeitschrift der Katholischen Militärseelsorge 7-8-2011

- Buchbeitrag: Der deutsche Afghanistan-Einsatz: Bedeutung, Bilanz und Konsequenzen, in: Das internationale Afghanistan-Engagement in der Sackgasse? Eine politisch-ethische Auseinandersetzung, hrsg. von Heinz-Gerhard Justenhoven und Ebrahim Afsah ( Institut für Theologie und Frieden Hamburg), Nomos Baden Baden 2011

- Stellungnahme zum Sachverständigengespräch des Innenausschusses des Landtages NRW „Abzug deutscher (NRW-)Polizisten aus Afghanistan" (Antrag der Fraktion DIE LINKE) am 9. Juni 2011 in Düsseldorf

- GENAUER HINSEHEN: (1) Sicherheitsvorfälle AFG-Nord Aug. 2010 - Anfang Mai 2011; (2) Sicherheitsvorfälle AFG landesweit (ohne RC North) bis Anfang Mai 2011; (3) Sicherheitsvorfälle nach Wochen/Regionen + Kategorien bis April 2011 (auch unter www.geopowers.com)

- Wer bleibt am Ende in Afghanistan? Ein Dialog zwischen W. Nachtwei und Netzwerkmitgliedern, in: ad hoc international „Afghanistan - Persönlich - Positiv - Kritisch", Heft 8, Januar 2011 (Zeitschrift des Netzwerks für Internationale Aufgaben - Stiftungskolleg und Mercator Kolleg Alumni (NefiA) und des CSP-Netzwerks)

- Das unehrliche Mandat, auf: The European, 27.1.2011, www.theeuropean.de

- Aufbau im Schatten von Guerillakrieg und Aufstandsbekämpfung - Deutsches Afghanistan-Engagement vor dem zehnten Einsatzjahr, Reisebericht von der 15. AFG-Reise nach Kabul, Mazar-e Sharif und Kunduz (Ende August), 41 S., Januar 2011

- Chronologie die Bundeswehreinsatzes in AFG und Chronologie AFG (seit 19. Jhdt.), Januar 2011

- Ein Tag im August - Bei der deutschen Entwicklungszusammenarbeit in Khulm und Mazar-e Sharif, anlässlich des Mordes an M.S. am 24.12.2010 in Khulm, Dezember 2010

- Ehrlichkeit mit blinden Flecken - Kurzkommentar zum „Fortschrittsbericht Afghanistan" der Bundesregierung, 14.12.2010 (auch auf www.geopowers.com)

- Buchbeitrag: Der Afghanistaneinsatz der Bundeswehr - Von der Stabilisierung zur Aufstands-bekämpfung, in: Jahrbuch 2009 des Zentrums für Niederlande-Studien Münster, Dezember 2010 (Aktualisierung des Beitrags im Friedensgutachten)

- Buchbeitrag: Wie weiter in Afghanistan? Beiträge zu einer Podiumsdiskussion, in: Ines-Jacqueline Werkner, Ulrike Kronfeld-Goharani (Hrg.) „Der ambivalente Frieden - Die Friedensforschung vor neuen Herausforderungen", Wiesbaden 2011

- Stellungnahme in der Öffentlichen Anhörung des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestages über „Kriterien zur Bewertung des Afghanistan-Einsatzes" am 23.11.2010 in Berlin (veröffentlicht auch auf www.geopowers.com)

- Vortrag: Aufgaben der Friedens- und Konfliktforschung angesichts der Herausforderungen in Afghanistan, anlässlich der feierlichen Eröffnung des Masterstudiengangs „Sozialwissenschaftliche Konfliktforschung" an der Uni Augsburg am 18. Oktober 2010

- Afghanistan: nur noch raus? Beitrag auf der Website des Progressiven Zentrums - Projekt Linke Mitte, www.progressives-zentrum.org, 10. August 2010

- Referat beim 146. Bergedorfer Gesprächskreis (Körber Stiftung) Der AFG-Einsatz: Bedeutung, Bilanz und Lessons Learned am 28. Mai in Berlin (veröffentlicht in: Denkwürdigkeiten, Journal der Politisch-Militärischen Gesellschaft, Juni 2010)

- Buchbeitrag: Der ISAF-Einsatz der Bundeswehr - Anmerkungen zu einer überfälligen Bilanzierung, in: Friedensgutachten 2010 der fünf deutschen Friedensforschungsinstitute, Berlin Mai 2010

- Artikel "Wie geht es weiter in Afghanistan?" in: Dekade (zur Überwindung von Gewalt) unterwegs, Beilage zur Evangelischen Zeitung, Mai 2010

- Better News statt Bad News aus AFG, Folge VII, 12 S., Mai 2010

- Interview im ZEIT-Dossier 8.4.2010: „Wir müssen uns ehrlich machen"

- Interview in ZEIT-ONLINE 8.4.2010: „Im Leopard 2 hat man die größte Distanz zur Bevölkerung"

- Artikel „Warum ausgerechnet Afghanistan?" in: zur.sache.bw, Themenheft „Weder Krieg noch Frieden", Evangelische Kommentare zu Fragen der Zeit, April 2010

- Brief an Bischöfin Margot Käßmann: AFG - zwischen Erschrecken und Ermutigung, 7.1.2010; vollständig veröffentlicht unter „Danke, dass Sie Anstoß erregt haben" in der taz, 13.1.2010

2009

- Materialien zur aktuellen Sicherheitslage Afghanistans (mit Pakistan) in verschiedenen Varianten:  Zusammenfassung (7 S.), Kurzfassung (20 S.), Sicherheitsvorfälle in der Region Nord Ende 2006 bis August 2010 (20 S.); Vollfassung (80 S.) - laufend aktualisiert seit Sommer 2007

- Materialien: „Better News statt Bad News aus Afghanistan", VI/Dezember 2009, V/Juni, IV/März 2009, III/November, II/September 2008, I/August 2007

- Rede auf der Bundesdelegiertenkonferenz von Bündnis 90/Die Grünen am 25.10.2009 in Rostock zu verschiedenen Anträgen zur künftige deutschen Afghanistanpolitik

- Reisebericht: Jenseits der Wagenburgen - Endlich voll die Chancen nutzen! Bericht von der Reise nach Kabul, Mazar und Feyzabad Mitte September 2009

- Stellungnahme: Zum ISAF-Luftangriff am 4. September 2009 bei Kunduz, Informationen und Stellungnahme 9.9.2009

- Vortrag beim Benefizkonzert „Lachen helfen" in Afghanistan, 28.8.2009 in St. Augustin (auch in Dari)

- Stellungnahme: Vor den Wahlen in Afghanistan und Deutschland: Die deutsche Afghanistanpolitik braucht Ehrlichkeit und Konsequenz statt Beschönigung und Halbherzigkeit, Diskussionsbeitrag August 2009

- Stellungnahme: Krieg in Afghanistan - Bundeswehr im Krieg: Führt die Bundeswehr Krieg? August 2009, aktualisiert November 2009

- Reisebericht: (Klein-)Krieg bei Kunduz - Weizenrekordernte nebenan, Bericht von einer Reise nach Kabul + Kunduz Juni 2009

- Beratungspapier: AWACS-Einsatz über Afghanistan: mehr Sicherheit oder mehr Krieg? 19.6.2009

- Reisebericht: Pakistan im April - Visite am Abgrund,  Mai 2009

- Kommentar: Letzte Chance in Afghanistan? Strategie und Technik 4/2009

- Verantwortung ernst nehmen - Die grüne Afghanistanpolitik, Broschüre der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, März 2009

- Vortrag/Buchbeitrag: Die Frage des Pazifismus an Hand des Bundeswehreinsatzes in Afghanistan, in: Erich Maria Remarques militanter Pazifismus und die deutsch-europäische Friedens- und Kulturpolitik heute, Beiträge zur Internationalen Tagung der E.-M.-Remarque-Gesellschaft Osnabrück November 2008, Göttingen 2009

2008

- Brief an die KollegInnen der Fraktion nach der ISAF-Entscheidung, 14.10.2008

- Persönliche Erklärung zur namentlichen Abstimmung über die Fortsetzung des deutschen ISAF-Einsatzes am 16.10.2008 zusammen mit Claudia Roth, Kerstin Müller, Bärbel Höhn, Britta Haßelmann, Katrin Göring-Eckardt u.a.; Brief an die KollegInnen der Bundestagsfraktion zur bevorstehenden ISAF-Entscheidung, 14.10.2008

- Reisebericht: Vor der ISAF-Mandatsentscheidung: Jüngste Eindrücke aus Kabul, Mazar-e Sharif und Kunduz, Bericht von der Obleutereise Ende September/Anfang Oktober 2008

- Stellungnahme: Krieg in Afghanistan - „Bundeswehr im Krieg"!? Oktober 2008

- Stellungnahme: Kurswechsel statt Sofortabzug - Zur Forderung nach einem kurzfristigen Truppenabzug aus Afghanistan, 26.9.2008

- Grußwort an die demokratischen Friedenskräfte in AFG anlässlich des Internationalen Friedenstages am 21.9. zusammen mit Claudia Roth

- Die grüne Afghanistan-Politik, in: Abschlussbericht der Friedens- und sicherheitspolitischen Kommission von Bündnis 90/die Grünen, Kap. 3.2, Berlin September 2008

- Reisebericht: Viele Lichtblicke bei immer mehr Düsternis - Besuch in West-, Süd-, Zentral-, Nord-Afghanistan, September 2008

- Stellungnahme: Zur Erhöhung der Obergrenze des dt. ISAF-Kontingents: Kein Signal für einen ausgewogenen Strategiewechsel, Juni 2008

- Stellungnahme: Anmerkungen zu Schnelle Eingreiftruppe in den Süden? Mandatserweiterung? Immer mehr vom falschen Alten? Wo bleibt die Aufbauoffensive? 11.2.2008

- Stellungnahme: „Neue Qualität des Bundeswehreinsatzes in Afghanistan? Zur Möglichkeit einer Übernahme der Quick Reaction Force durch die Bundeswehr, von W.N. und Alex Bonde, 11.1.2008

2007

- Artikel: Afghanistan auf der Kippe - Geduld allein reicht nicht! Internationales Magazin für Sicherheit (IMS) Nov/Dez 2007

- Zwischenberichte zum prekären Stand der EU-Polizeimission in Afghanistan und zur Ausbildung für polizeiliche Auslandseinsätze beim Institut für Aus- und Fortbildung der Polizei NRW in Brühl, November 2007

- Stellungnahme: Enduring Freedom nach sechs Jahren: Selbstverteidigung ohne Grenzen - mehr Begleitschäden als Nutzen, 14.11.2007

- Offener Brief an die Erstunterzeichner-KollegInnen des Aufrufs „Den Krieg in AFG beenden", 14.11.2007

- Stellungnahme zum „AFG-Konzept" der Bundesregierung: Geduld allein reicht nicht! 14.11.2007

- Persönliche Erklärung zur Abstimmung zur ISAF-Mandatsverlängerung, mit J. Trittin, B. Höhn, Katrin Göring-Eckard, Wolfgang Wieland u.a., 12.10.2007

- Dokumentation „Polizeiaufbau in Afghanistan 2002-2007", eigene Berichte und Initiativen

- Kommentar zum Afghanistan-Konzept der Bundesregierung: Geduld allein reicht nicht", Sep 2007

 

Foto-CD (multi-session) „Afghanistan: wie weiter?" mit ca. 165 Fotos und Schaubildern samt Begleittext für eigenständig zu gestaltenden Folienvortrag, Stand Februar 2008. (Aktualisierung und Ergänzung April 2010) Inhalte: Geografischer und historischer Kontext, Interessen an AFG, 11. September und die Folgen, der Ansatz von Sicherheitsunterstützung, Aufbau + Entwicklung im Norden (militärisch, polizeilich, Entwicklung), Enduring Freedom, ISAF im Süden (Helmand/GB, Kandahar/CAN, Uruzgan/NL), Tornado, Schlüsselprobleme (grenzüberschreitende Gewalt/Sicherheitslage, Drogen, Korruption/schlechte Regierungsführung, strategische Dissense), Kernfrage (noch verantwortbar?),

positive Ansätze.

 

- Folienvortrag „Afghanistan: Wie weiter?", September 2007

- Materialien zur Afghanistan-Debatte (incl. Chronologie zur Geschichte Afghanistans seit dem 19. Jahrhundert)

- Stellungnahme: Tornado-Einsatz in Afghanistan - Zwischenergebnisse,  September 2007

- „Brandbrief" zur EU-Polizeimission in Afghanistan an die Minister Steinmeier und Schäuble, Juli 2007 (und Antwort vom 14. August)

- Kurzbericht der Afghanistan-Reise von Renate Künast, Jürgen Trittin und W.N. 1.-5.Mai 2007

- Übersicht: Die lange Kontroverse um den TORNADO-Einsatz und das viel längere Drängen auf die Korrektur der AFG-Strategie, Juni 2006-April 2007

- Jüngste Informationen und Einschätzungen zum Tornado-Streits, 13.3.2007

- Stellungnahme: Dual Use Tornados nach Afghanistan - Wo bleibt die zivile Frühjahrsoffensive? 27.2.2007

- Artikel: Auslandseinsätze in der politischen Krise. Beitrag für „InfoDienst Heer" Januar 2007

- Beratungspapier „Tornados nach Afghanistan?", 23.1.2007 und Zusammenfassung der über zwanzig Antworten von Afghanistan-KennerInnen

2006

- Reisebericht: Afghanistan-Besuch im Oktober 2006: Zwischen Anschlagsgefahren und Aufbaufortschritten (mit Exkurs zum Streit über den ISAF-Einsatz in Süd-AFG), 24.11.2006

- Stellungnahme: Nach fünf Jahren Beteiligung an Enduring Freedom: Nicht mehr dringlich und nicht mehr verantwortbar, 7.11.2006

- Brief an die Minister Steinmeier, Jung, Wieczorek-Zeul und Schäuble zur akuten Situation in Afghanistan gemeinsam mit Jürgen Trittin, 5.9.2006

- Reisebericht: Besuch in Nord-Afghanistan: Hoch kritische Monate, 24. Juli 2006

- Stellungnahme: Dringende Fragen: Afghanistan auf der Kippe? Juli 2006

2005

- Stellungnahme: Zur Mandatsverlängerung der deutschen Beteiligung an Operation Enduring Freedom: Umfassende Terrorismusbekämpfung statt „Krieg gegen den Terror? 6.11.2005

- Stellungnahme: Information zur 4. ISAF-Verlängerung: Friede in Sicht? Oder immer mehr Soldaten in ein Fass ohne Boden? 26.9.2004

- Brief an die Minister Fischer, Struck, Wieczoreck-Zeul, Schily, Künast: Drogenbekämpfung in Afghanistan, 29.7.2005

- Brief an Verteidigungsminister Peter Struck: Dringende Fragen zum OEF-Spezialeinsatz (KSK) in Afghanistan, (intern) 18.7.2005

2004

- Offener Brief zur Forderung von Friedensverbänden, das ISAF-Mandat nich zu verlängern „Nur zivile Kooperation kann AFG helfen" v. 1.10.2004, 26.10.2004

- Reisebericht: Beobachtungen beim Besuch der ISAF-PRTs in Feyzabad und Kunduz am 26.9.2004

- Reisebericht: Delegationsbesuch der „ISAF-Insel" PRT Kunduz am 31. Januar 2004

2003

- W.N./Ludger Volmer: Vorschläge zur Präzisierung des Afghanistan-Konzepts der Bundesregierung, 22.9.2003

- Reisebericht: Kabul im August 2003 -Afghanistanpolitik am Scheideweg, August 2003

- Stellungnahme: Über Kabul hinaus? Einige Anmerkungen zu einer möglichen Ausweitung des Bundeswehreinsatzes in Afghanistan, 6.8.2003

2002

- Reisebericht: Besuch in Kabul: Langer Atem für Afghanistan, Dezember 2002

- Stellungnahme: Anmerkungen zur Mandatsverlängerung „Enduring Freedom", von Claudia Roth und W. Nachtwei, 14.11.2002

- Aktuelle Information: Deutsche Beiträge zur Bekämpfung des Terrorismus und zur Friedensförderung in Afghanistan, 4.6.2002

2001

- Stellungnahme: Anforderungen an eine Kabul-Schutztruppe, 21.12.2001

- Persönliche Erklärung von Winfried Nachtwei zur Abstimmung über den Einsatz von Bundeswehr-kräften im Kampf gegen den internationalen Terrorismus in Verbindung mit der Vertrauensfrage am 16.11.2001 im Bundestag

- Brief an Fraktionsvorstand, AK IV, Parteivorstand, grüne Minister: Afghanistan-Krieg/Innere Lage (EILT - INTERN), 2.11.2001

- Stellungnahme: Keine Macht dem Terror - mit Solidarität, Entschlossenheit, Besonnenheit (Rau) -  NUR WIE UND WOHIN? September 2001

 


Publikationsliste
Vortragsangebot zu Riga-Deportationen, Ghetto Riga + Dt. Riga-Komitee

Ende 1941/Anfang 1942 rollten Deportationszüge aus Deutschland und Österreich nach Riga.

1989 stieß ich auf die Spuren der verschleppten jüdischen Frauen, Männer und Kinder.

Mit meinem bebilderten Vortrag "Nachbarn von nebenan - verschollen in Riga" stehe ich gern für Erinnerungsveranstaltungen und Schulen zur Verfügung. (Anlage)

Vorstellung der "Toolbox Krisenmanagement"

Von der zivilen Krisenprävention bis zum Peacebuilding: Die 53-seitige Broschüre stellt kompakt und klar auf jeweils einer Themenseite Prinzipien, Akteure und Instrumente des Krisenmanagements vor. Bei einem Kolloquium im Bundestag in Berlin wurde die Schrift einem Fachpublikum vorgestellt. Erstellt von AutorInnen des Zentrums Internationale Friedenseinsätze ZIF und der Stiftung Wissenschaft und Politik SWP ist die "Toolbox" ein wichtiger Beitrag zur friedens- und sicherheitspolitischen Grundbildung auf einem Politikfeld, wo die Analphabetenrate in der Gesellschaft, aber auch in Medien und Politik sehr hoch ist. ... www.zif-berlin.de

zif
Auf dem Foto überreicht W. Nachtwei den AutorInnen seine 2008 erschienene Broschüre zur Zivilen Krisenprävention und Friedensförderung.

Mehr zur Rolle zivilgesellschaftlicher Akteure bei der zivilen Konfliktbearbeitung u.a.:

Tagebuch
    • Meine persönlichen Jahresrückblicke + Kurzmeldungen zur Friedens- und Sicherheitspolitik (Nr. 1-50 im Tagebuchformat)

[Login]